Die Preise für Ferienimmobilien in Deutschland sind in der ersten Jahreshälfte 2016 gegenüber dem Vorjahr in fast allen Ferienregionen gestiegen. Dies geht aus dem aktuellen Markbericht für Ferienimmobilien in Deutschland hervor, den das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN in Kooperation mit dem Ferienwohnungsportal BestFewo vorgelegt hat.

Sowohl in den klassischen Urlaubsorten an Nord- und Ostsee sowie in der Alpenregion als auch in den Mittelgebirgsregionen, wie dem Schwarzwald, dem Harz oder dem Sauerland steigt die Nachfrage nach Ferienimmobilien. Das Angebot an geeigneten Immobilien, die sich sowohl zur Selbstnutzung als auch zur Vermietung eignen und darüber hinaus in Bestlage befinden, ist in den Top-Regionen aber begrenzt.

Mehr >>

Quelle: ImmoCompact – Das Fachmagazin für die Immobilienwirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.